Stadt Palais Billrothhaus



Billrothhaus


Das Billrothhaus wurde unter der Regierung von Seiner Majestät des Kaisers Franz Josef I durch den Architekten Ludwig Richter erbaut. Wie aus einer Tafel am Eingang hervorgeht, wurde das Billrothhaus am 27. Oktober 1893 feierlich eröffnet. Das Palastartige, im Stil der Neorenaissance erbaute Haus verfügt über einen wundervollen Festsaal, der über eine eindrucksvolle Treppe mit einem schmiedeeisernen Rankengeländer erreicht wird. Nachträglich wurde auch ein Lift eingebaut. 


Festsaal


Der Festsaal verfügt über eine wunderbare, stuckverzierte Decke. Über Die gesamten Wände des Saales befinden sich Stuckelemente, die durch ein Fries mit eindrucksvollen Büsten bekannter Persönlichkeiten der Epoche begrenzt werden. 

Das Haus wurde 1919 nach Theodor Billroth benannt, der Präsident der Gesellschaft der Wiener Ärzte.